Lade Inhalt...

Ernährungsvorsorge im Privathaushalt

Erhebung von Einflussfaktoren auf den Lebensmittelvorrat unter Berücksichtigung der Corona-Situation

©2021 Masterarbeit 149 Seiten

Zusammenfassung

Die vorliegende Masterarbeit befasst sich mit dem Thema Ernährungsvorsorge in privaten Haushalten und untersucht Einflussfaktoren auf den Lebensmittelvorrat unter Berücksichtigung der Corona-Situation. Der interdisziplinäre Erkenntnisgewinn bezüglich der Einflussfaktoren zur Erfüllung der Ansprüche soll Potenziale für die Erfüllung der Empfehlungen zur privaten Ernährungsvorsorge aufdecken, sodass zielgerichtete Kommunikationsmaßnahmen abgeleitet werden können.
Es scheint in Deutschland kaum vorstellbar, dass es zu einer Nahrungsmittel-Versorgungskrise kommen könnte.
Grundsätzlich ist es nachrangig, aus welchem Grund der Lebensmittelvorrat angelegt wird. In einer Engpasssituation ist die Hauptsache, dass er vorhanden ist, um die Zeit zu überbrücken, bis Hilfe eintrifft. Daher müssen die Empfehlungen nicht zwingend bekannt sein, solange ein Vorrat an Lebensmitteln da ist. Es liegt Potenzial darin, dass Lebensmittelvorräte mit unterschiedlichem Umfang in Privathaushalten vorhanden sind, auch wenn diese nicht für Krisenfälle vorgesehen sind. Möglicherweise können, andere Gründe für einen angemessenen Lebensmittelvorrat gefunden werden, die besser geeignet sind, um die Empfehlungen zur privaten Ernährungsvorsorge zu erfüllen, ohne vorrangig das Ziel der Daseinsvorsorge bezüglich Krisensituationen anzusprechen.

Details

Seiten
149
Erscheinungsform
Originalausgabe
Jahr
2021
ISBN (PDF)
9783959936071
Sprache
Deutsch
Institution / Hochschule
Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach – Oecotrophologie
Erscheinungsdatum
2021 (Dezember)
Note
2,3
Schlagworte
Ernährungsnotfallvorsorge Ernährungsvorsorge Corona Krisenvorsorge Katastrophenschutz Prepper Notfallvorsorge Lebensmittelvorrat Haushalt Vorrat Lebensmittel

Autor

Zurück

Titel: Ernährungsvorsorge im Privathaushalt