Lade Inhalt...

Pay for Performance? Zum Stand der empirischen Forschung zur erfolgsabhängigen Managementvergütung

Masterarbeit 2011 71 Seiten

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit macht es sich zum Ziel, einen Überblick über die empirische Forschung zur erfolgsabhängigen Managementvergütung zu geben. Im Zuge dessen erfolgt eine Analyse von 90 Aufsätzen aus über fünf Jahrzehnten der empirischen Forschung im Hinblick auf ihre Methoden und Ergebnisse.
Die Relevanz der Thematik erscheint z.B. dem Personalwesen und der Kostenrechnung, aber auch in der Motivationsforschung offensichtlich und wird zudem auf die Angemessenheit und das Gerechtigkeitsempfinden hin regelmäßig mit großem Eifer in der internationalen Presse diskutiert. Ein Großteil der Managementvergütung geht heutzutage auf Aktienoptionen und andere erfolgsabhängige Vergütungsbestandteile zurück und wird in dieser Arbeit dementsprechend als zentraler Aspekt behandelt.
Erfolgsabhängige Managementvergütung wird häufig durch das Argument gerechtfertigt, dass es unerlässlich sei, dem Management die richtigen Anreize zur Unternehmensführung zu geben. Viele Beobachter stellen den Sinn dieser Vergütung allerdings in Frage und betrachten sie als exzessive Bereicherung. Diese beiden Positionen - die erste in der Forschung als Agency-Theorie, die zweite als Managerialism-Ansatz bekannt - bilden den theoretischen Rahmen dieser Arbeit.

Details

Seiten
71
Erscheinungsform
Erstausgabe
Jahr
2011
ISBN (eBook)
9783955499846
Dateigröße
5.4 MB
Sprache
Deutsch
Institution / Hochschule
Universität Passau
Erscheinungsdatum
2015 (Februar)
Note
1,3
Schlagworte
Regressionsanalyse Korrelationsanalyse Unternehmenserfolg Baumol-Hypothese Unternehmensgröße

Autor

Zurück

Titel: Pay for Performance? Zum Stand der empirischen Forschung zur erfolgsabhängigen Managementvergütung