Lade Inhalt...

Von der Subprime-Krise bis hin zur Finanzkrise: Eine Betrachtung des Bankensektors

Studienarbeit 2014 48 Seiten

Zusammenfassung

Die Finanzkrise hat die Welt erschüttert. Experten aus Wirtschaft und Politik sprechen von der schwerwiegendsten Krise seit der großen Depression 1929, die, 2007 beginnend, weltweit für Pessimismus in allen Branchen gesorgt hat. Anfänglich wurde die Subprime-Krise als ‘amerikanisches Problem’ bezeichnet, das aufgrund der niedrigen Zinspolitik der Federal Reserve Bank of New York (FED) seit dem 11. September 2001 entstanden sei. Die wenigsten erahnten das Ausmaß der Kettenreaktion, die damit begann. Insolvenzen sowie Liquiditätsprobleme großer Marktteilnehmer ließen die Schockwellen bis in die Politik vordringen, während Zentralbanken weltweit Rettungspakete schnürten, um eine Systemkrise zu verhindern.
Ihren Tiefpunkt erreichte die Krise im zweiten Quartal 2009; ob jedoch wirklich ein Ende in Sicht ist, lässt sich trotz zahlreicher Konjunkturmaßnahmen noch immer nicht beurteilen.
In der vorliegenden Studie soll aufgezeigt werden, wie die Finanzkrise entstand, welche Rolle die Ratingagenturen spielten und welche Folgen die Krise für das Bankensystem hatte.

Details

Seiten
48
Erscheinungsform
Erstausgabe
Jahr
2014
ISBN (eBook)
9783958206762
Dateigröße
7.3 MB
Sprache
Deutsch
Institution / Hochschule
Fachhochschule Braunschweig / Wolfenbüttel; Standort Wolfenbüttel
Erscheinungsdatum
2015 (Februar)
Note
1,3
Schlagworte
Hypothekenbank Asset Backed Securities ABS MBS CDO

Autor

Zurück

Titel: Von der Subprime-Krise bis hin zur Finanzkrise: Eine Betrachtung des Bankensektors