Lade Inhalt...

Preispolitik in der Touristik am Beispiel von Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern

Studienarbeit 2007 37 Seiten

Zusammenfassung

Der Preis spielt in der heutigen Zeit im Tourismus, wie in fast allen anderen Wirtschaftsbereichen, die wohl größte Rolle. Mit einer ruinösen Preisschlacht kämpft die Branche um die vorhandene Kundenzahl. In Zeitschriften, auf Plakaten, in Radio- und Fernsehwerbung – überall wird man auf ‘Turbopreisabschläge’, ‘Superfrühbucherzeiträume’, ‘XXL-Boni’ und Rabattaktionen hingewiesen. Flüge werden in manchen Fällen billiger angeboten, als das Taxi zum Flughafen kostet. Die Tourismusunternehmen wissen längst, im Zeitalter der ‘Geiz ist geil’–Mentalität der Verbraucher, werden die Kunden mit Rabatten gefangen. Fast alle großen Touristikunternehmen beteiligen sich an den aktuellen Preisaktionen: Die TUI dehnt ihren zur Sommersaison 2007 eingeführten ‘XXL-Bonus’ auf weitere Hotels aus. Neckermann hat die Frist für die attraktivsten Frühbucherrabatte von dem 31. Januar auf den 31. März verlängert und FTI verlängert den ‘Superfrühbucherzeitraum’ für die Türkei um zwei Monate, je nach Hotel bis Ende Februar, März oder April. Alltours lässt sogar Kinder bei einer Auswahl von Hotels gratis in den Urlaub fahren, sofern zwei Erwachsene ebenfalls buchen. Eine aktive Preispolitik ist in der derzeitigen Situation für die Unternehmen der Touristikbranche wichtiger denn je.

Diese Seminarbeit erläutert die allgemeinen Grundlagen, Aufgaben und die Bedeutung der Preispolitik. Es werden preispolitische Strategien aufgeführt und anhand von Preisdifferenzierung und Yieldmanagement auf die Praxis der Touristik bezogen. Im Anschluss beschäftigt sich die Arbeit mit der Preispolitik, bezogen auf die Reiseveranstalter und Airlinebranche. Abschließend werden aktuelle Auswirkungen und Entwicklungen der Preispolitik behandelt.

Details

Seiten
37
Erscheinungsform
Erstausgabe
Jahr
2007
ISBN (eBook)
9783956849343
Dateigröße
5.3 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v297821
Institution / Hochschule
Fachhochschule Worms
Note
2
Schlagworte
Yield Management Airline Niedrigpreispolitik Hochpreispolitik Preisdifferenzierung Value-based Pricing Last Minute

Autor

Natascha Langhein wurde 1981 in Bad Oldesloe geboren. Die Schleswig-Holsteinerin folgte Ihrer Leidenschaft für Reisen und exotische Länder und absolvierte ein Tourismusmanagement Studium an der Fachhochschule Worms. Nach längeren Auslandsaufenthalten in Argentinien und auf den Bahamas zog es Natascha im Jahr 2008 in die Bayerische Hauptstadt, um ihre Karriere im Tourismusmarketing zu starten. Die vergangenen fünf Jahre hat Natascha als Senior Project Manager und Teamleitung des Bereichs Live Kommunikation bei einer renommierten Agentur für Destinationsmarketing und PR in München das MICE-Marketing für diverse Convention Bureaus und Tourist Boards verantwortet. Um ihre zweite Leidenschaft, das Schaffen von besonderen Momenten, weiter auszubauen, absolvierte Natascha berufsbegleitend ein zweites Studium zur Eventmanagerin.
Zurück

Titel: Preispolitik in der Touristik am Beispiel von Fluggesellschaften und Reiseveranstaltern