Lade Inhalt...

Immobilienblase auf dem Münchner Wohnimmobilienmarkt: Eine Untersuchung der Faktoren

Studienarbeit 2013 46 Seiten

BWL - Unternehmensforschung, Operations Research

Zusammenfassung

Derzeit sind sich die Experten nicht einig, ob sich auf dem Wohnimmobilienmarkt in München eine Immobilienblase bildet. Einige gehen davon aus, dass sich die Immobilienpreise aufgrund der Realität entwickeln. Das heißt, dass die Preise durch die hohe Nachfrage entstehen und dies auch künftig mit dem Zuwachs der Bevölkerungszahl in München so bleibt. Andere Experten behaupten, dass ein starkes Ansteigen der Immobilienpreise in manchen Regionen spürbar ist und es Aufgabe der nationalen Behörden ist, gegen eine Immobilienblase aktiv vorzugehen. Diese Arbeit beschäftigt sich mit dem Problem des Entstehens einer Immobilienblase auf dem Münchner Wohnimmobilienmarkt. Ziel der Arbeit ist die Untersuchung der einzelnen Faktoren, die zu einer Immobilienblase beitragen. Es soll die Frage geklärt werden, ob sich auf den Wohnimmobilienmarkt in München eine Immobilienblase bildet oder ob nur von einer Überhitzung gesprochen werden kann.

Details

Seiten
46
Erscheinungsform
Erstausgabe
Jahr
2013
ISBN (eBook)
9783958208933
Dateigröße
4.1 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v309033
Institution / Hochschule
AKAD-Fachhochschule Leipzig
Note
2,7
Schlagworte
immobilienblase münchner wohnimmobilienmarkt eine untersuchung faktoren

Autor

Zurück

Titel: Immobilienblase auf dem Münchner Wohnimmobilienmarkt: Eine Untersuchung der Faktoren