Lade Inhalt...

"Manipulative" Fotografie: Eine Betrachtung am Beispiel von Andreas Gursky

Bachelorarbeit 2008 40 Seiten

Kunst - Fotografie und Film

Zusammenfassung

Ziel dieser Arbeit ist es, die digital manipulierte Fotografie bei Andreas Gursky als künstlerisches Ausdrucksmittel im Hinblick auf ihre gestalterische Bildwirkung zu betrachten. Da Gursky die digitalen Bearbeitungsmöglichkeiten seit 1991 nutzt, beschränkt sich die Betrachtung auf wenige ausgewählte, seit diesem Zeitpunkt realisierte Werke. Anhand von Eigenaussagen des Fotografen wird dabei auch der künstlerische und gestalterische Arbeitsprozess der Bildfindung berücksichtigt, über den sich die manipulativen Veränderungen und Neuinterpretationen von Realität zeigen.

Details

Seiten
40
Erscheinungsform
Erstausgabe
Jahr
2008
ISBN (eBook)
9783958209602
Dateigröße
358 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v309100
Institution / Hochschule
Philipps-Universität Marburg
Note
Schlagworte
manipulative fotografie eine betrachtung beispiel andreas gursky

Autor

Zurück

Titel: "Manipulative" Fotografie: Eine Betrachtung am Beispiel von Andreas Gursky