Lade Inhalt...

Neue Möglichkeiten der Partizipation im Online-Journalismus durch das Web 2.0

Bachelorarbeit 2012 41 Seiten

Medien / Kommunikation - Journalismus, Publizistik

Zusammenfassung

Die vorliegende Arbeit diskutiert das Thema Web 2.0 im Journalismus. Der Online-Journalismus hat sich in den vergangenen Jahren rasant verändert und mit ihm auch das Publikum. Längst handelt es sich dabei nicht nur mehr um Leser, sondern um begeisterte Schreiber, die ihr Wissen, ihre Interessen und Neuigkeiten im Web verbreiten möchten. Durch das Web 2.0 stehen ihnen hierfür zahlreiche Plattformen und Onlinedienste zur Verfügung, die es ihnen ermöglichen Informationen rasch zu publizieren und konsumieren. Die Reaktion der Journalisten auf diesen neuen Kanal ist sehr unterschiedlich, meist jedoch skeptisch. Angst vor dem Unbekannten und das Festhalten an Altbewährtem spielen hier eine entscheidende Rolle. Um aufzuzeigen, welche Möglichkeiten das Web 2.0 für Journalisten zu bieten hat, werden in dieser Arbeit praktische Beispiele präsentiert, die sich im Online-Journalismus bewährt haben. Erfahrungen von großen Medienfirmen sowie Einzelerfahrungen von Journalisten verdeutlichen diese. Zusammen mit aktuellen Studien wird dadurch ein Ausblick auf mögliche Trends und die Entwicklung im Online-Journalismus gegeben.

Details

Seiten
41
Erscheinungsform
Erstausgabe
Jahr
2012
ISBN (eBook)
9783955497224
Dateigröße
1.5 MB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v297114
Institution / Hochschule
Universität Wien
Note
2
Schlagworte
Journalismus Internet Gatewatching Gatekeeping Social Media

Autor

Zurück

Titel: Neue Möglichkeiten der Partizipation im Online-Journalismus durch das Web 2.0