Lade Inhalt...

Zentrale Konzepte der Transaktionsanalyse: Konflikte und Lösungen in unterschiedlichen kommunikativen Situationen in der Schule

Examensarbeit 2001 63 Seiten

Pädagogik - Schulpädagogik

Zusammenfassung

Eine der Hauptaufgaben eines Lehrers ist es, Schülern die Inhalte des Bildungsplans zu vermitteln. Dabei muss er viele soziale und persönliche Fragen, die Kinder im Laufe ihrer Entwicklung von der 1. bis zu 13. Klasse mit ihm besprechen, klären und den Schülern Lösungen anbieten. Grundlage dieser Fähigkeit ist es, mit den Schülern, den Eltern und den Kollegen eine kommunikative Basis zu finden, von der aus sich diese Aufgabe lösen lässt. Ist diese Kommunikationsfähigkeit nicht entwickelt oder gestört, so kommt es demnach zu Problemen im primären Aufgabenfeld des Lehrers und er selbst, seine Schüler, die Eltern und Kollegen leiden unter diesem Problem. In der vorliegenden Studie wird für die Betrachtung der Kommunikationsfähigkeit eines Menschen die Transaktionsanalyse angewendet. Bezogen auf das Schulumfeld und den Lehrerberuf soll untersucht werden, wie die Erkenntnisse der Transaktionsanalyse in diesem Bereich helfen können Probleme zu lösen.

Details

Seiten
63
Erscheinungsform
Erstausgabe
Jahr
2001
ISBN (eBook)
9783958209206
Dateigröße
410 KB
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v309060
Institution / Hochschule
Pädagogische Hochschule Weingarten
Note
Schlagworte
zentrale konzepte transaktionsanalyse konflikte lösungen situationen schule

Autor

Teilen

Zurück

Titel: Zentrale Konzepte der Transaktionsanalyse: Konflikte und Lösungen in unterschiedlichen kommunikativen Situationen in der Schule